Main Hauptbahnhof, Der Feinschmecker, Peter Luyendyk - UniScripta Verlag, edition ullrich

Direkt zum Seiteninhalt

Main Hauptbahnhof, Der Feinschmecker, Peter Luyendyk

Leseproben
MAIN HAUPTBAHNHOF

Inhalt

Zur Einstimmung:
MAIN Hauptbahnhof (Gerhard Schrick)

ICE 884………..……………………………………...                                        
(Astrid Hennies)

Ausgetrickst ..…………………………………………
(Jule Schwachhöfer)

Der Feinschmecker …………………………….….…
(Peter Luyendyk)

Vorsicht an der Bahnsteigkante ………………………
(Chris Böhm)

Endstation Rom ………………………………….
(Irmgard Schürgers)

Dichter und Banker …………………………………..
(Gerhard Schrick)

Gier …………………………………………………..
(Karin Rödder)

Syrinx und Pan ……………………………………….
(Monika Hoßfeld)

Frankfurt 21 ………………………………………….
(Wolfgang Ullrich)

Lügen ……………………………………………..….
(Erika Reichhardt)


Leseprobe

DER FEINSCHMECKER

Erst nachdem wir die Vorspeise verzehrt hatten, klärte Erich Koch uns auf, was wir genau gegessen hatten. Das Kaninchenragout war köstlich. Stolz ergänzte Koch, dass er das Gericht mit Mirepoix und Portwein zubereitet hatte.
Auf den nachfolgenden Gang Jakobsmuschel-Carpaccio an Fenchel-Gazpacho hätte ich verzichten können.
Dafür war der Hauptgang wieder vorzüglich. Die Haut war knusprig wie bei einem Spanferkel. Dass es etwas anderes sein musste, war mir klar, denn das Fleisch schmeckte süßer.
Als ich ein kleines Stück Haut zur Seite schieben wollte, da es ein wenig gescheckt war, drehte ich es mit dem Messer um. Es sah etwas merkwürdig aus, als ob es einen Fleck hätte.
Nein, es waren keine Flecken, es sah aus wie …
Plötzlich saß ich kerzengerade auf meinem Stuhl. Ohne dass ich es gemerkt hatte, war mir das Messer mit dem Hautfetzen aus der Hand gefallen. Von der einen auf die andere Sekunde war ich schweißgebadet.


zurück zu Chris Böhm
 
Zurück zum Seiteninhalt