Main Hauptbahnhof, Ausgetrickst, Jule Schwachhöfer - UniScripta Verlag, edition ullrich

Direkt zum Seiteninhalt

Main Hauptbahnhof, Ausgetrickst, Jule Schwachhöfer

Leseproben
Inhalt
Frankfurt Hauptbahnhof – Ort ungewöhnlicher Begegnungen. Reisende treffen aufeinander, Lebenswege kreuzen und Schicksale erfüllen sich. Geschichten voller Spannung – dramatisch, rätselhaft, komisch und manchmal auch grotesk über Menschen, für die der Hauptbahnhof Durchgangs- und Endstation wird: ein ehrbarer Bür-ger, der im Zug seiner Vergangenheit begegnet, ein Junge, der sich in den Bahnhofskatakomben versteckt, naive Erpresser, die einen Zug entführen, eine Frau, die sich verfolgt fühlt, eine junge Russin, die auf geheimnisvolle Weise verschwindet …
Zum Jubiläum des Hauptbahnhofs der Mainmetropole haben sich die Autoren und Autorinnen des UniScripta Verlages etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Zehn Kurzkrimis rund um den Bahnhof, vereint im Sammelband MAIN HAUPTBAHNHOF.


Zur Einstimmung:
MAIN Hauptbahnhof (Gerhard Schrick)

ICE 884………..……………………………………...                                        
(Astrid Hennies)

Ausgetrickst ..…………………………………………
(Jule Schwachhöfer)

Der Feinschmecker …………………………….….…
(Peter Luyendyk)

Vorsicht an der Bahnsteigkante ………………………
(Chris Böhm)

Endstation Rom ………………………………….
(Irmgard Schürgers)

Dichter und Banker …………………………………..
(Gerhard Schrick)

Gier …………………………………………………..
(Karin Rödder)

Syrinx und Pan ……………………………………….
(Monika Hoßfeld)

Frankfurt 21 ………………………………………….
(Wolfgang Ullrich)

Lügen ……………………………………………..….
(Erika Reichhardt)

Leseprobe


zurück zu Chris Böhm
Zurück zum Seiteninhalt